Bratkartoffeln

Bratkartoffeln Rezept

Bratkartoffeln, diese goldbraunen, knusprigen Kartoffelscheiben sind nicht nur ein traditioneller Gaumenschmaus, sondern auch ein vielseitiges Gericht, das sich hervorragend als Beilage zu Fleischgerichten oder als eigenständige Mahlzeit mit einem frischen Salat kombinieren lässt.

Das Geheimnis perfekter Bratkartoffeln liegt in der Auswahl der richtigen Kartoffelsorte, der Zubereitungsart und natürlich der Geduld beim Braten. Festkochende Kartoffeln eignen sich am besten, da sie ihre Form behalten und eine schöne Textur entwickeln. Nachfolgend präsentieren wir Ihnen ein einfaches und dennoch unwiderstehliches Rezept für Bratkartoffeln, das jeder zu Hause nachkochen kann. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie die Kartoffeln perfekt vorbereiten, welche Küchenutensilien Sie benötigen und wie Sie die Bratkartoffeln richtig braten, damit sie außen schön knusprig und innen herrlich weich werden.

Ob Sie nun ein Bratkartoffel-Neuling sind oder Ihr bestehendes Rezept perfektionieren möchten, folgen Sie unserem Leitfaden, um dieses traditionelle Gericht für bis zu 6 Portionen zuzubereiten. Wir haben auch die Gesamtzeit, die Zubereitungszeit und die Kochzeit für Sie aufgeschlüsselt, sodass Sie Ihre Küchenplanung entsprechend ausrichten können. Lassen Sie uns gemeinsam den Weg zu den perfekten Bratkartoffeln erkunden!

Bratkartoffeln: Zutaten für 6 Portionen

ZutatMenge
Kartoffeln (festkochend)1,5 Kg
Speck (optional)150 g
Zwiebeln (mittelgroß)3 Stück
Pflanzenöl oder Butterschmalznach Bedarf
Salznach Geschmack
Pfeffernach Geschmack
Petersiliezum Garnieren
Benötigte Küchenutensilien
Große Pfanne (vorzugsweise aus Gusseisen)
Kochtopf
Schneidebrett
Küchenmesser
Pfannenwender
Küchenpapier (zum Abtropfen)
Zeitangaben
Gesamtzeit: 1 Stunde
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Kochzeit: 20 Minuten (Kartoffeln vorkochen)
Bratzeit: 20 Minuten

Bratkartoffeln: Zubereitung

Beginnen Sie mit dem Waschen und Schälen der Kartoffeln. Hierfür eignen sich festkochende Kartoffeln am besten, da sie ihre Form behalten und nicht so leicht zerfallen. Nach dem Schälen schneiden Sie die Kartoffeln in gleichmäßige, etwa 2 Millimeter dicke Scheiben. Diese Gleichmäßigkeit ist entscheidend, da sie eine gleichförmige Garzeit und Bräunung gewährleistet.

Für Bratkartoffeln mit einer verkürzten Bratzeit und einer weicheren Textur können Sie die Kartoffelscheiben vor dem Braten vorkochen. Geben Sie die Kartoffelscheiben in einen Topf mit Salzwasser und kochen Sie sie etwa 20 Minuten lang, bis sie gerade so gar sind, aber noch Biss haben. Anschließend gießen Sie die Kartoffeln ab und lassen sie ein wenig ausdampfen, damit sie bei der späteren Hitzezufuhr in der Pfanne nicht zerfallen.

Heizen Sie jetzt das Öl oder Butterschmalz in einer großen Pfanne auf mittlerer Stufe auf. Die Pfanne sollte groß genug sein, um den Kartoffeln genügend Raum zu geben, sodass sie nicht übereinanderliegen und stattdessen in einer einzigen Schicht braten können. Geben Sie die Kartoffelscheiben in die Pfanne, sobald das Fett heiß genug ist. Das Fett sollte leise zischen, wenn die Kartoffeln hinzugefügt werden. Braten Sie die Kartoffeln, ohne sie zu häufig zu wenden, damit sie eine goldbraune Kruste entwickeln können. Dies kann je nach Hitze und Pfanne bis zu 20 Minuten dauern.

Während die Kartoffeln braten, können Sie die Zwiebeln und, falls verwendet, den Speck vorbereiten. Schälen Sie die Zwiebeln und schneiden Sie sie in feine Würfel. Wenn Sie Speck verwenden, schneiden Sie diesen in kleine Stücke oder Streifen. Diese Zutaten werden erst später hinzugefügt, damit sie nicht verbrennen und um sicherzustellen, dass die Kartoffeln ausreichend Zeit zum Bräunen haben.

Sobald die Kartoffeln auf der einen Seite eine schöne Bräune entwickelt haben, wenden Sie sie und lassen sie weiterbraten, bis auch die andere Seite goldbraun und knusprig ist. Jetzt können Sie die Zwiebeln und den Speck hinzufügen und alles zusammen weiterbraten. Die Zwiebeln sollten glasig und der Speck schön knusprig werden. Das kann weitere 5 bis 10 Minuten dauern.

Kurz vor dem Servieren schmecken Sie die Bratkartoffeln mit Salz und Pfeffer ab. Es ist wichtig, dass Sie mit dem Salz nicht zu früh sind, da dies den Kartoffeln Feuchtigkeit entzieht und sie dadurch weniger knusprig werden könnten. Nehmen Sie die Pfanne vom Herd und lassen Sie die Bratkartoffeln kurz ruhen, damit sich die Aromen setzen können.

Servieren Sie die Bratkartoffeln heiß und garnieren Sie sie mit frisch gehackten Kräutern wie Petersilie, um Farbe und Frische hinzuzufügen. Ob als Beilage zu einem herzhaften Braten, zu Spiegeleiern oder als Hauptgericht mit einem frischen grünen Salat – Bratkartoffeln sind ein wahrer Genuss und verkörpern die Freude an der einfachen, aber leckeren Hausmannskost.

Zusammenfassung:

  1. Kartoffeln vorbereiten: Waschen Sie die festkochenden Kartoffeln gründlich und schälen Sie diese. Anschließend schneiden Sie die Kartoffeln in etwa 2 Millimeter dicke Scheiben. Für eine kürzere Bratzeit können die Kartoffeln vorgekocht werden, bis sie gar, aber noch fest sind (ca. 20 Minuten).
  2. Braten: Erhitzen Sie das Öl oder Butterschmalz in einer großen Pfanne. Geben Sie die Kartoffelscheiben in die Pfanne und braten Sie diese bei mittlerer Hitze. Wenden Sie die Kartoffeln mehrmals, bis sie eine goldbraune und knusprige Textur angenommen haben.
  3. Zwiebeln und Speck hinzufügen: Während die Kartoffeln braten, schneiden Sie die Zwiebeln in Würfel und den Speck in kleine Stücke. Fügen Sie beides zu den Kartoffeln hinzu, wenn diese fast fertig sind, und braten Sie alles zusammen, bis Zwiebeln und Speck schön knusprig sind.
  4. Würzen: Schmecken Sie die Bratkartoffeln mit Salz und Pfeffer ab.
  5. Servieren: Garnieren Sie die fertigen Bratkartoffeln mit frischen Kräutern und servieren Sie sie heiß.

Guten Appetit!